Norwegen -
Steinhauen im Licht der Mitternachtssonne

Steinbildhauen im Licht der Mitternachtssonne
ein Pionierprojekt mit Christiane Demenat und Arild Rørdal ( Bildhauer aus Norwegen )

27. Juli – 10.August 2019

Dieses Mal an einem der stärksten und klarsten Orte Europas
– auf den Lofoten, wo sich entspannendes-maritimes
und erstarkendes-alpines Klima vereinen.

Die Reise beginnt in Fauske, wo wir uns vom nordischen lichtdurchtränkten
“norwegian rose” Marmorbruch unsere Stücke aussuchen dürfen
und mit Leihautos nach Ramberg transportieren.
Die atemberaubende Schönheit bringt uns von Kurve zu Kurve
zum Staunen.

Dort haben wir in einer Bucht ein Ferienhaus gemietet mit Klopfplatz,
wo wir uns installieren können.
Am weiß-rosa-grünen Stein mit seinen Silberstreifen tauchen wir ein
in die urschöpferischen Dynamiken – im Rücken die Kraft der Bergformation
aus der Eiszeit und vor uns die Energien des Meeres.

Ich erlebte es 2017 als eine Landschaft der Vereinigung,
die uns die Gelegenheit gibt, am Stein und vielleicht auch in uns
die vielen Seiten, Polaritäten… klarer zu überblicken
und neu zu vereinen. Auf jeden Fall hat hier die Natur eine
kraftvolle Lösung gefunden, die wir auf uns wirken lassen können.

Rahmenprogramm: Besuch des Steinbruchs in Fauske,
Wanderung mit Brotzeit,
auf Wunsch Bootsfahrt zum Ende der Lofoten.

Anreise mit dem eigenen Auto oder Flug nach Bodø.

Flyer – NORWEGEN 2019 –

 

Zeiten und Preis:
27. Juli - 10. August 2019, An - und Abreisetag
Preis: 680,- €, Organisation durch Arild Rordal
zzgl. Reisekosten, Übernachtung, Verpflegung, Mietauto, Steintransport ...

Info

Christiane Demenat
Tel. 08138 - 66 77 77
Anmeldung per Mail

Seite drucken
Biennale - Venedig
ARTE VENEZIA

Kunstreise nach Venedig und Besuch der 59. Biennale vom

    31. AUGUST – 07. SEPTEBER  2019
    oder ab 04. – 07. September nur Biennale

mit Dr. Natalie Gölthenboth

Alle zwei Jahre bestimmt die Biennale das Leben und Treiben in der Lagunenstadt.
Neben den Länderpavillons und den Giardini und den alten Schiffswerften,
zeigen auch kleinere Länder ihre Kunst in unzähligen Palästen der Stadt.

Das Motte der Biennale 2019 lautet: “May your live in interesting Times”
Damit nimmt der amerikanische Kurator Ralph Rugoff auf die krisenreiche Gegenwart Bezug,
in der wir heute leben. Doch die Biennale versteht sich nicht als ein Ort politischen Agierens.
Vielmehr soll mit den Möglichkeiten der Kunst Gegenwelten geschaffen werden,
die uns zeigen wie man in kriesenreichen Zeiten leben und denken kann.
Mit diesem Thema verspricht die Biennale 2019 wieder ein spannender Ort der
Auseinandersetzung mit Gegenwartskunst zu sein.

Auf unserer Reise werden wir den Verflechtungen von Stadt und Kunst folgen
und sowohl die zentralen Ausstellungen der Biennale,
als auch die Besonderheiten Venedigs und der Lagune erkunden.
Ein Besuch der Toteninsel Sant Michele sowie der Inseln Torcello und Sant Erasmo
werden uns tief in die Geschichte der Stadt und ihres einmaligen
Funktionierens einführen.

Mit ausgesuchten Pavillons und einigen auf der Biennale vertretenen Künstlern
und ihren Arbeiten werden wir uns näher beschäftigen.
Zur vertiefenden Auseinandersetzung mit der Stadt und der Biennale
werden wir Vorträge von Natalie hören.

Mit Dr. Natalie Göltenboth – Dozentin für Ethnologin an der LMU München
und der Venice International University und Künstlerin –
und Christiane Demenat

 

Termin u. Preis:
Anreise: Sa 31. August. mit Nachtzug oder privat, Abreise: Sa 08. Sept.2019 Bahn oder privat
bzw. Anreise am 04. September mit dem Nachtzug - nur Biennale
Kursgebühr: 8 Tage ca. 700,- € zzgl. Wohnen und Anfahrt
4 -Tage Tour nur durch die Biennale: ca. 350 ,-€ zzgl. Wohnen und Anfahrt

Anmeldung

Christiane Demenat
Tel. 08138 - 66 77 77
mobil: 0151-220 71 213 Anmeldung per Mail

Seite drucken
STADTATELIER.Kidlerstraße 3.81371 München.Tel. 089 / 724 27 40LANDATELIER.Edenholzhausen 1.85247 Schwabhausen.Tel. 08138 / 66 77 77